StartseiteSprechzeitenUnsere PraxisLeistungenPatienteninformationHerzsportLinksSitemap

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Sitemap

Sprechzeiten

Informationen für unsere Patienten


Das Langzeit-EKG dient der Diagnose von Herzrhythmusstörungen und wird auch häufig zur Abklärung von Schwindelbeschwerden oder Bewusstseinsstörungen eingesetzt. Wir überprüfen damit auch den Behandlungserfolg von Herzrhythmusstörungen.

Für diese Untersuchung erhalten Sie von uns einen tragbaren Rekorder für mindestens 24 Stunden mit nach Hause. An Ihrem Brustkorb werden 3 Klebelektroden angebracht, welche jeweils über Kabel mit dem Rekorder verbunden sind, den Sie in einer kleinen Tragevorrichtung von außen weitgehend unsichtbar bei sich tragen. Der Rekorder zeichnet das EKG auf einen Mikrochip auf. Sie sollten einen möglichst normalen Tagesablauf haben, der auch die für Sie üblichen körperlichen Belastungen beinhaltet.
Bitte vermeiden Sie starkes Schwitzen, da sich dadurch die Klebeelektroden lösen, und starke Erschütterungen wie Joggen und Arbeiten an Maschinen.

Wenn Sie während der Aufzeichnung Beschwerden verspüren, drücken Sie bitte auf den Ereignisknopf am Gerät, dadurch wird eine Markierung auf dem Band angebracht. Ihre Tätigkeiten, Ruhephasen sowie eventuelle Beschwerden tragen Sie bitte in den Protokollbogen ein. Ihre Aufzeichnungen ermöglichen bei der Auswertung die Zuordnung Ihrer Beschwerden zu eventuell vorliegenden Herzrhythmusstörungen.

Das Aufzeichnungsgerät und die Verbindungskabel sind sehr empfindlich. Bitte achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeit an das Gerät oder die aufgeklebten Elektroden kommt. Die Kabel bitte nicht knicken oder daran ziehen, sonst wird das EKG “verzittert“, und die Aufzeichnung muss dann unter Umständen wiederholt werden.

Bitte bringen Sie die Geräte am nächsten Morgen pünktlich zur vereinbarten Zeit wieder in die Praxis zurück, damit werden Wartezeiten für andere Patienten vermieden.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen die Mitarbeiterinnen der Praxis gerne zur Verfügung.