StartseiteSprechzeitenUnsere PraxisLeistungenPatienteninformationHerzsportLinksSitemap

Leistungen:

Herzultraschall

EKG

Langzeit-EKG

Event-Recorder

Herzkatheter

Herzschrittmacher

Defibrillator

Resynchronisationstherapie

Elektrophysiologische Untersuchung

Katheterablation

Gefäßultraschall

Langzeit-Blutdruckmessung

Labor und Notfalllabor

Vorsorge

Sportmedizin

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Sitemap

Sprechzeiten


Die EKG-Aufzeichnung mittels Event-Recorder ist geeignet, um relativ selten auftretende Herzrhythmusstörungen zu erfassen, die nicht mit dem » Langzeit-EKG aufgezeichnet wurden.

Bei eher selten auftretenden Beschwerden, die auf eine Herzrhythmusstörung zurückzuführen sein könnten, setzen wir daher Event-Recorder (Ereignisrekorder) in Form einer Rhythmuskarte ein, welchen der Patient über mehrere Tage trägt.

Wenn wir auch damit keine klare Diagnose stellen können, ist die Implantation eines kleinen Eventrecorders sinnvoll, welcher bis zu 18 Monaten im Körper verbleiben kann. Dabei wird unter örtlicher Betäubung eine kleine Hauttasche gebildet, in welche das Miniaturgerät versenkt wird. Der Rekorder wird von uns in regelmäßigen Abständen mit einem Programmiergerät von außen abgefragt.

Event-Recorder - Information für unsere Patienten

Im Unterschied zum Langzeit-EKG wird die EKG-Aufzeichnung von Ihnen selbst veranlasst, wenn Ihre Beschwerden auftreten. Das EKG-Aufzeichnungsgerät (Event-Recorder) registriert laufend Ihr EKG und ist in ständiger Aufnahmebereitschaft. Sie sollten das Gerät möglichst ununterbrochen tragen und können den Recorder kurzzeitig, z.B. während der Körperpflege, abnehmen. Eine Elektrode wird auf das Brustbein, die andere unter die linke Brust geklebt. Bei Beschwerden drücken Sie auf den Aufnahmeknopf, bis ein akustisches Signal ertönt. So beginnt die Aufzeichnung, welche die Ergeignisse eine Minute vor Drücken des Knopfes bis eine Minute danach dokumentiert. Das Ende der Aufzeichnung wird durch einen erneuten Signalton angezeigt. Falls die Beschwerden andauern oder wiederkehren, sollten Sie weitere Aufnahmen vornehmen.
Bitte bringen den Rekorder zum vereinbarten Termin in die Praxis zurück, wo wir die computergestützte Auswertung vornehmen und die Therapiemöglichkeiten mit Ihnen besprechen.